Apogee kündigt vielseitiges Wandlerkonzept an

Apogee kündigt vielseitiges Wandlerkonzept an

Symphony I/O ist Apogees neueste Multichannel-Audiointerface-Lösung, die sowohl durch Audioqualität als auch durch flexible Konfigurationsmöglichkeiten punkten soll. Das Basisteil kann nämlich durch bis zu zwei von insgesamt fünf erhältlichen I/O-Karten individuell ausgestattet werden “ so sind etwa Konfigurationen mit bis zu 16 analogen und 16 ADAT-I/Os möglich, auch ein Modul mit acht Mic-Preamps und vier Instrumenteneingängen ist im Programm. Je nach Wunsch kann ein Gerät aber auch 32 analoge Inputs mit 32 digitalen Output-Kanälen via ADAT-I/O oder umgekehrt beherbergen.

Neben laut Herstellerangaben weiter verbesserten Audio- und Latenzwerten ist ein weiterer wichtiger Punkt im Konzept der Symphony I/O die flexible Einbindung des Gerätes: So soll es sich sowohl an Systeme mit Apogee Symphony PCIe-/PCI-Express-Karten als auch mit Pro Tools HD PCI-Karten anbinden lassen, und zudem soll es über den eingebauten USB-Port auch als USB-Interface betrieben werden können. Die Markteinführung des Systems erfolgt schrittweise: Das Basisgehäuse mit Anbindungsoption an Symphony-Systeme soll zuerst erhältlich sein. Zunächst werden die achtkanaligen I/O-Karten angeboten, in den Folgemonaten sollen dann die anderen Modelle und weitere Features wie der Pro-Tools-Support schrittweise auf den Markt kommen.

http://bit.ly/1kKjWFn

Neuste Artikel

iZotope Spire Studio All-in-One Lösung für Aufnahmen

Professionelle Audioaufnahmen ganz einfach erstellen und mobil mit Smartphone oder Tablet bearbeiten: Wir zeigen hier im Video, wie es geht!

Presonus Studio One DAW Workshop

Produktspezialist Gregor Beyerle hat jede Menge Tipps für Einsteiger als auch Anwender von Studio One parat. Hier gibt's das komplette Video!

© Musicstore 2018 - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung - Shop - RSS abonnieren